Gewerbebörse – Einrichtung einer „Gewerbebörse Hollfeld"

Ziel der sogenannten „Gewerbebörse" ist es, das Angebot (sowohl die Vermietung als auch den Verkauf) an leer stehenden gewerblichen Immobilien (Grundstücken, Läden, Praxen etc.) bei der Stadtverwaltung zu sammeln und an Interessenten weiter zu vermitteln.

Die Stadt Hollfeld möchte auf diese Weise einen kleinen Beitrag dazu leisten, Angebot und Nachfrage besser in Kontakt zu bringen. Die Aufnahme erfolgt kostenlos und ist freiwillig. Die Stadt nimmt auch keine Maklertätigkeit wahr und tritt somit auch nicht in Konkurrenz zu kommerziellen Vermittlern. Insbesondere das eigentliche Grundstücksgeschäft (Miet- oder Kaufvertrag ) soll ausschließlich Sache der beiden Vertragspartner sein.

Damit sich potentielle Interessenten bereits vorab über die in Betracht kommenden Flächen informieren können, bedarf es der Angabe bestimmter Daten anhand eines Formulars, dass Sie sich ausdrucken und an die Stadt Hollfeld schicken können:

Ansprechpartnerin im Rathaus ist jeweils dienstags und mittwochs zu den üblichen Öffnungszeiten Frau Sauer.
Rathaus Hollfeld
Sauer, Claudia - Wirtschaftsförderung / Stadtentwicklung

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.