Hilfe zu Hause

So lange wie möglich zu Hause wohnen bleiben: Das Projekt „In der Heimat wohnen” richtet sich an Senioren in Hollfeld, die diesen Wunsch haben.

Hierzu gehören Angebote wie ein Einkaufsdienst, der Bürgerbus, mobiler Mittagstisch, gemeinsame Spaziergänge, ein Wohnprojekt und vieles mehr.

Ansprechpartnerin

Einkaufsdienst für Senioren

Senioren, die den Einkaufsdienst in Anspruch nehmen möchten, werden ab 14.00 Uhr zu Hause abgeholt und zu den Verkaufsmärkten oder den Läden in der Innenstadt gebracht. Um 15.00 Uhr bzw. 16.00 Uhr erfolgt der Rücktransport. Wer mehrere Verkaufsmärkte besuchen will oder Besorgungen in der Innenstadt zu erledigen hat, muss dies mit dem Fahrer absprechen.

Der Termin für den Einkaufsdienst wir im Mitteilungsblatt bekannt gegeben.

Bürgerbus – Bürger fahren für Bürger

Ehrenamtliche Fahrer holen Sie nach Fahrplan von der Bushaltestelle Ihres Ortsteiles ab und bringen Sie nach Hollfeld zu den Einkaufsmärkten oder zum Spitalplatz. Die Rückfahrt erfolgt bedarfsorientiert. Der Bürgerbus fährt am Montag, Mittwoch und Freitag.

Den Fahrplan bekommen Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung, im Landratsamt Bayreuth oder hier:

Sie interessieren sich für den Fahrdienst und möchten nähere Informationen?

Diese finden Sie auf dieser Seite oder unter folgender Adresse

Landratsamt Bayreuth

Mobiler Mittagstisch

Ein Angebot für Senioren und behinderte Menschen
Seit Januar 2011 haben Sie die Möglichkeit, zeitweise oder über eine längere Zeit ein warmes Essen zur Mittagszeit geliefert zu bekommen. Der Unkostenbeitrag je Essen beträgt 6,00 €. Die Auslieferung des Essens erfolgt am Montag, Mittwoch und Freitag.

Für Anmeldungen und weitere Informationen zu allen Angeboten:

Caritas-Sozialstation Hollfeld-Waischenfeld und Fachstelle für pflegende Angehörige
Stadt Hollfeld

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.