Stromversorgung Hollfeld

Nachdem 1901 die Stadt Hollfeld die Puffsche Mühle – auch Fischmühle genannt – erwarb, wurde die Wasserkraft der Kainach zum Antrieb einer Wasserpumpe für die öffentliche Wasserversorgung und zum Antrieb eines Generators für die Stromversorgung der Privathaushalte und der Straßenbeleuchtung genutzt.

1902 belieferte die Stadt Hollfeld ihre Bürgerinnen und Bürger zum ersten mal mit elektrischer Energie. Heute betreibt die Stadt Hollfeld ein Stromnetz mit ca. 9 km Mittelspannungskabel, 13 Trafostationen und ca. 30 km Niederspannungskabel.

Mehr Informationen zur Stromversorgung Hollfelds erhalten Sie hier:

Stadtwerke Hollfeld
Stadtwerke Hollfeld – Störungsnummer

Bayernwerk

Bayernwerk Netz GmbH – Netzcenter Kulmbach
Bayernwerk Netz GmbH – Region Oberfranken

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.