Schlösser und Burgen

Imposant und definitiv ein schönes Ausflugsziel sind die beiden Schlösser, deren eindrucksvolle Erscheinung von weit her zu erblicken ist.

Schloss Freienfels

Eine imposante Lage am steilen Fels: Gut sichtbar erhebt sich noch heute über Freienfels das von den Herren von Aufseß begründete Schloss. Es ist vom Tal durch steil abfallende Felsen und von der Bergseite her durch zwei Gräben geschützt.

Zur Geschichte

Neben dem Schloss finden Sie eine ehemalige Burgkapelle. Sie ist seit 1881 der Katholischen Pfarrkirche und der Heiligen Dreifaltigkeit geweiht: Kirche St. Bartholomäus in Freienfels.

Weiterhin finden Sie bei Freienfels Kletterfelsen und wunderschöne Wanderwege Richtung Wiesentfels (Burgenwanderweg, Markierung blauer Punkt und ein Rundwanderweg Hollfeld - Freienfels (gelbes Dreieck).

Schloss Wiesentfels

Das Tal der Wiesent wird hier immer enger. Zwischen den bewaldeten Berghängen liegt das Dorf Wiesentfels. Auf einem ca. 40 m hohen Fels ragt das verwinkelte Schloss empor. Bekannt ist es auch als Drehort des Jugendfilms "Fünf Freunde im Tal der Dinosaurier" (2018).

Im Talgrund stehen die Bauernhöfe und Häuser. Schon vom Tal her erkennt man den aufragenden Turm mit spitzem Dach, den Giebel des Hauptgebäudes und die Nebengebäude. Eine Straße führt steil den Berghang hinauf. Hohe Mauern schirmen den Privatbesitz jedoch vor neugierigen Blicken ab.

Jeden Sonntag von Pfingsten bis Ende September finden Führungen im Schloss um 14.00 und 15.00 Uhr statt. Auch können Sie Aufführungen des Theatersommers Fränkische Schweiz zwischen den Burgmauern besuchen.

Zur Geschichte

Wandervorschlag: Burgenweg Blauer Punkt

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.