Radtouren

Von Hollfeld aus können Sie die Umgebung mit dem Rad oder dem Mountainbike problemlos erkunden. Fahren Sie vorbei an Burgen und Schlössern, idyllischen Tälern und Dörfern und entdecken Sie interessante Felsformationen und die weit übers Land hinaus bekannten Gartenanlagen.

Vom Ausgangspunkt Hollfeld starten viele Radrundwege mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen sowie die beiden folgenden Mountainbiketouren MTB 1 und MTB 2. Radwanderkarten sind in der Touristinfo erhältlich.

Radrundwege

Streckenverlauf:
Aufseß - Heckenhof (Kathibräu) - Hochstahl (Brauerei Reichold) - Breitenlesau (Krug-Bräu) - Nankendorf (Brauerei Schroll) - Hollfeld (Altstadt, Terrassengärten) - Sachsendorf (Brauerei Stadter) - Aufseß (Brauereigasthof Rothenbach)

Länge: ca. 33 km

Streckenbeschreibung:Diese leichte Radltour ist steigungsarm und führt an 6 Brauereien vorbei.

Sehenswürdigkeiten:
Hollfeld: Altstadt mit Marienplatz, Terrassengärten, St. Salvator-Kirche, Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt, Spitalkirche St. Bartholomäus
Aufseß: Schloss Oberaufseß, Schloss Unteraufseß, Himmelsstäuberer (markante Felsnadel) in Neuhaus, Lehranstalt für Fischerei des Bezirks Oberfranken
Plankenfels: Plankenstein, Schlossblick vom Wiesenttal

Streckenverlauf:
Hollfeld - Drosendorf - Voitmannsdorf - Huppendorf - Laibarös - Burggrub - Heiligenstadt - Aufseß - Heckenhof - Hochstahl - Zochenreuth - Breitenlesau - Nankendorf - Plankenfels - Scherleithen - Stechendorf - Treppendorf - Hollfeld

Länge: ca. 40 km

Streckenbeschreibung:
von Hollfeld bis Breitenlesau müssen Staatsstraßen befahren werden, von Breitenlesau bis Plankenfels kann auf einem Wanderweg gefahren werden, in Plankenfels geht es einen Berg hinauf, bis nach Wadendorf kann die Staatsstraße benutzt werden, links geht es dann nach Scherleithen, bis Stechendorf geht es auf einem Waldweg weiter, ab Stechendorf bis Hollfeld wird der Radweg befahren

Sehenswürdigkeiten:
Hollfeld: Wittauerhaus, Marienplatz, Terrassengärten, St. Salvator-Kirche, Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt, Spitalkirche St. Bartholomäus, IdeenhausHeiligenstadt: Burg Greifenstein
Aufseß: Schloß Oberaufseß, Brauereigasthof Sonnenhof mit selbstgebrautem Bier
Heckenhof : Brauerei Kathi mit selbstgebrautem Bier
Hochstahl: Brauerei - Gasthof Reichold mit selbstgebrautem Bier
Plankenfels: Plankenstein

Streckenverlauf:
Hollfeld - Fernreuth - Gelbsreuth - Kleinhül - Großenhül - Sanspareil - Wonsees - Kainachtal - Kainach - linker Weg nach Hollfeld

Länge: ca. 18 km

Streckenbeschreibung:in Hollfeld geht es die Langgasse - Hirtenberg zur B22 hinauf, bis zum Abzweig nach Fernreuth immer die Staatsstraße bergauf, dann die Straße (wenig befahren) bis nach Großenhül, Sanspareil und Wonsees, ab Wonsees muss die Staatsstraße nach Kainach genommen werden und ab Kainach geht es das Kainachtal auf einem befestigten Wanderweg leicht bergab

Sehenswürdigkeiten:
Hollfeld: Wittauerhaus, Marienplatz, Terrassengärten, St. Salvator-Kirche, Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt, Spitalkirche St. Bartholomäus, Ideenhaus
Sanspareil: Felsengarten mit dem Morgenländischem Bau, Burg Zwernitzsehr schönes Kainachtal

Streckenverlauf:
Hollfeld - Weiher - vorbei an Neidenstein - Freienfels - Loch - Wiesentfels - Krögelstein -Wonsees - Sanspareil - Wonsees - Kainach - Hollfeld

Länge: ca. 19 km

Streckenbeschreibung:in Hollfeld die Bamberger Straße bis nach Weiher auf einem Nebenweg, in Weiher am Schloß vorbei auf die Höhe, dann den Wanderweg bis nach Wiesentfels, die Staatsstraße überqueren, den Waldweg bis nach Krögelstein, die Straße bis nach Wonsees und Sanspareil , zurück nach Wonsees, ab Wonsees muss die Staatsstraße nach Kainach genommen werden und ab Kainach geht es das Kainachtal auf einem befestigten Wanderweg leicht bergab

Sehenswürdigkeiten:
Hollfeld: Wittauerhaus, Marienplatz, Terrassengärten, St. Salvator-Kirche, Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt, Spitalkirche St. Bartholomäus, IdeenhausNeidenstein: Schloßruine
Wiesentfels: Schloß Wiesentfels (nicht zu besichtigen)
Krögelstein: Alter Fritz (Felsmassiv)
Sanspareil: Felsengarten mit dem Morgenländischem Bau, Burg Zwernitzsehr schönes Kainachtal

Streckenverlauf:
Hollfeld - Treppendorf - Welkendorf - Stechendorf - Wadendorf - Plankenfels - Truppach - Thermalbad Obernsees - Obernsees - und den gleichen Weg zurück

Länge: ca. 20 km; Dieser Radweg kann auch bis Bayreuth befahren werden.

Streckenbeschreibung:in Hollfeld die Bahnhofstraße bis zur BayWa, dort rechts abbiegen auf den Radweg, diesen bis nach Stechdorf fahren, in Stechendorf durch den Ort hindurchund dann den Feldweg nach Scherleithen bis zur Neumühle / Plankenfels den Ort durchqueren und bis Obernsees den Rad/Wanderweg neben der Straße befahren

Sehenswürdigkeiten:
Hollfeld: Wittauerhaus, Marienplatz, Terrassengärten, St. Salvator-Kirche, Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt, Spitalkirche St. Bartholomäus, Ideenhaus
Plankenfesl: PlankensteinObernsees: Barockgarten, Rupert-Kapelle, Knockhütte (Pfahlbauhütte)Thermalbad Obernsees

Mountainbiketouren um Hollfeld

Empfohlener Start: Hollfeld – Parkplatz am Schützenhaus

Strecke: ca. 23 km

Auf Flur- und Forstwegen, Pfaden, Rad- und Fußwegen, verkehrsarmen NebenstraßenTour schwer, viele Steigungen, Markierung

Wegbeschreibung:
Die Strecke führt ausgehend vom Parkplatz am Schützenhaus durch den 330 Hektar großen Stadtwald nach Pilgerndorf und weiter nach Schönfeld.In Schönfeld begrüßt uns die Pfarrkirche „Zum Heiligen Kreuz”, die unter Einbeziehung einer romanischen Schlosskapelle in den Jahren 1618 bis 1622 von Baumeister Bonalino erbaut wurde. Die Innenausstattung reicht von Frühbarock bis Rokoko.
Von Schönfeld aus radeln Sie nach Wohnsdorf und weiter auf dem Höhenweg über Meuschlitz, dem Plankenstein nach Plankenfels.Der Name der Festung Plankenstein wurde 1217 erstmal erwähnt. Um 1255 fiel sie an das Bistum Bamberg. Bei der stark befestigten Anlage, in die das heutige Dorf Plankenfels mit einbezogen war, muss es sich um eine große Burg gehandelt haben. Die Anlage selbst ist heute leider kam mehr auszumachen.
Der Weg führt jetzt durch das Lochautal über Hainbach nach Stechendorf. Hier findet man Feuchtwiesen mir Orchideen- und Wollgrasbestand.
Vor Stechendorf quert der Weg die Staatsstraße und mündet auf die alte Eisenbahntrasse, einem angelegten Radweg, der Richtung Hollfeld führt.
1904 fuhren hier die ersten Züge; der Bahnverkehr zwischen Bayreuth und Hollfeld wurde im Jahr 1974 eingestellt.Sie gelangen nun entlang des Wiesenttales zum Ortsteil Treppendorf, wo Sie die Staatsstraße überqueren und am Rand des Stadtwaldes zurück nach Hollfeld gelangen.
In Hollfeld sind unter anderem der Marienplatz, das Obere Tor, das Rathaus, das Bartholomäusspital, die Stadtpfarrkirche „Mariae Himmelfahrt”, der St. Gangolf, das Kunst&Museum und die Wallfahrtskirche „St. Salvator” sehenswert.

Empfohlener Start: Hollfeld-Treppendorf, Hotel Bettina

Strecke: ca. 23 km

Auf Flur- und Forstwegen, Pfaden, Rad- und Fußwegen, verkehrsarmen NebenstraßenTour mittel mit mehreren Steigungen, Markierung

Wegbeschreibung:
Ausgehend vom Ortsteil Treppendorf führt die Strecke entlang des Wiesenttales auf der alten Eisenbahntrasse, dem neuen Radweg Richtung Bayreuth. Der Weg führt weiter in das Einzugsgebiet der Gemeinde Aufseß.
Zunächst gelangen wir in den Ort Hochstahl. Die 1919 erbaute katholische Pfarrkirche steht an der Stelle einer um 1629 erbauten Vorgängerkirche. Sehenswert sind der holzgeschnitzte Opferstock aus dem Jahr 1527, der aus der ehemaligen Wallfahrtskapelle St. Friedel stammt, und eine spätgotische Madonna von 1470 aus der alten Hochstahler Kirche.Es bieten sich Gelegenheiten zu einem Abstecher nach Heckenhof oder Aufseß mit seinen bekannten Schlössern Unter- und Oberaufseß, dem Stammsitz der Herren von und zu Aufseß.Seit dem 27. September 2000 steht die Gemeinde Aufseß mit ihren vier Brauereien im Guinnes Buch der Rekorde. Weltweit hat sie gemessen an den 1.500 Einwohnern die größte Brauereidichte.
In den Brauereien werden die meist traditionell untergärigen, dunklen Biere gebraut. Die süffigen Biere können entlang des Weges in den Brauereigaststätten in Hochstahl, Heckenhof und Sachsendorf probiert werden, die vierte Brauerei befindet sich in Aufseß.
Umgeben von bizarren Felswänden am Oberlauf der Aufseß gelegen, befinden sich die Orte Neuhaus und Sachsendorf. Besonders die rechte Hangseite flussaufwärts schmückt ein eindrucksvolles Felsenpanorama. Als markanteste Felsen finden wir den "Alten Fritz", nördlich davon streckt sich die Felsnadel Himmelssteuberer gekrönt mit dem Wappenwimpel der einstigen Gemeinde Neuhaus in die Höhe.Von Sachsendorf aus führt uns der Weg zurück zum Ausgangspunkt nach Treppendorf.

Die Benutzung der ausgewiesenen Montainbike-Touren erfolgt auf eigene Gefahr. Es ist jederzeit mit wege- und aktivitätsüblichen Gefahren (z.B. lose Steine, Schlaglöcher, Ästen, Baumstämmen, steil abfallenden Wegkanten etc.) zu rechnen. Die Grundstücksbesitzer, Wegebetreiber, die Regionale Entwicklungsgesellschaft und die Tourist-Information Hollfeld übernehmen keinerlei Haftung für den Zustand der wege oder etwaige Unfälle.Bei mutwilligen Zerstörungen oder Fehlverhalten können Schadensersatzansprüche erhoben werden.
Die Ausweiung, Beschilderung und Unterhaltung der Strecken erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Natur: Das Fahren abseits von Wegen zerstört Flora und Fauna, ist deshalb gesetzlich verboten und kann in Bayern mit einem Bußgeld bis zu 5.000 Euro geahndet werden.
Geschwindigkeit:Auf land- und forstwirtschaftlichen Wegen gilt generell eine gesetzliche Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h, ein Überschreiten kann bei einem Unfall entsprechende Folgen haben.
Jagd: In den frühen Morgen- und Abendstunden ist das Wild am aktivsten. Um Störungen zu vermeiden, die sich nachhaltig auf das Verhalten der Wildtiere auswirken, bitte nicht in der Nacht und nicht zu den Dämmerungszeiten fahren!
Forst: Sind Warnschilder oder Absperrungen auf Wegen angebracht, werden Forstarbeiten durchgeführt. Sollten Sie diese Warnungen ignorieren, sind Sie bei einem Unfall haftbar.
Wanderer:Bitte lassen Sie Wanderer generell den Vortritt und machen sich beim Annähern bemerkbar. Seien Sie vor allem auf schmalen Wegeabschnitten und bergab besonders nachsichtig. Überholen Sie grundsätzlich im Schritttempo!
Wetter: Bei extrem nassem oder trockenem Boden ist der Untergrund am anfälligsten für die Erosion! Bitte fahren Sie bsonders umsichtig und richten ihren Fahrstil danach.Sicherheit:Fahren Sie bitte nur auf den ausgewiesenen Wegen, vorausschauend und defensiv.