Spenden für VG Altenahr nach Flutkatastrophe

    Unsere Feuerwehrmänner Christoph Mende, Markus Zillig, Jonas Deinhardt und Andreas Görl bei Ihrer Rückkehr aus dem Katastrophengebiet in Altenahr.

    Die Feuerwehr Hollfeld hat vom 20.-24. Juli das oberfränkische Hilfskontingent bei seinem Einsatz im Flut-Katastrophengebiet Rheinland-Pfalz unterstützt und in den Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Altenahr die enormen Zerstörungen und das Leid der Bürger hautnah erleben müssen.

    Neben der tatkräftigen Hilfe vor Ort wird auch eine enorme finanzielle Anstrengung von Nöten sein, um die Schäden dieser Katastrophe beseitigen zu können.  

    Wir möchten die Einwohner der Verwaltungsgemeinschaft Altenahr weiterhin unterstützen und starten dafür über unsere Bürgerstiftung eine Spendenaktion. Die Spenden kommen selbstverständlich zu 100 % den Betroffenen zu Gute.

    Wenn auch Sie helfen möchten, nutzen Sie bitte folgende Bankverbindung:

    Spendenkonto:

    Stiftergemeinschaft Bürgerstiftung Hollfeld

    IBAN: DE76 7735 0110 0038 0801 31

    BIC: BYLADEM1SBT

    Verwendungszweck: Katastrophenhilfe Altenahr

     

    Ein herzliches Dankeschön an alle Spender und auch an unserer Feuerwehr für Ihren Einsatz im Katastrophengebiet!

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.