Kirchen

Stadtpfarrkirche "Maria Himmelfahrt"

Hollfeld
Kirchplatz 2

» http://www.mariae-himmelfahrt-hollfeld.de/index.html

» Hier gelangen Sie zur Gottesdienstordnung.

Die Hollfelder Pfarrkirche wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrmals zerstört und wiederaufgebaut. Nach dem großen Stadtbrand von 1724, der auch die Kirche und den Pfarrhof vernichtet hatte, wurde die Kirche renoviert. Ihr Zustand verschlechterte sich aber immer mehr, so dass im Jahre 1777 ein Neubau beschlossen wurde. Zwischen 1778 und 1781 wurde die Hollfelder Pfarrkirche von Grund auf neu errichtet.
Ursprünglich hatte Fritz Ignaz Michael Neumann, der Sohn des berühmten Balthasar Neumann Pläne für einen Zentralbau vorgelegt, die aber nicht die Zustimmung der Hollfelder Gemeinde fanden. Man entschied sich schließlich für einen Entwurf des Bamberger Baumeisters Johann Josef Vogel. Bereits am 16. Juni 1781 konnte die Kirche ihrer Bestimmung übergeben werden, die feierliche Weihe fand erst am 10. September 1826 statt.

Wallfahrtskirche "St. Salvator"

Hollfeld
Bahnhofstraße 20

Weitere Informationen erhalten Sie » hier.

Die Ursprünge der Salvatorkirche reichen bis in das frühe Mittelalter zurück. Die älteste Kirche Hollfelds lag früher außerhalb der Stadtmauern. Sie gehörte damals zur Urpfarrei Königsfeld und somit zum Bistum Würzburg. Im Jahr 1007 erfolgte die Neugründung der Hollfelder Pfarrei.
Geöffnet ist die Salvatorkirche von 8.00 bis ca. 19.00 Uhr.
Auch heute werden noch im Mai und Juni Wallfahrten in die Hollfelder Salvatorkirche unternommen.

Pfarrkirche St. Batholomäus Freienfels

Gottesdienst:
Samstag 19.00 Uhr und Sonntag 8.30 Uhr im Wechsel

Sie möchten weitere Informationen zur St. Batholomäuskirche in Freienfels? Dann klicken Sie bitte » hier

Pfarrkirche Kreuzauffindung Schönfeld

Gottesdienst:
Sonntag 9.30 Uhr

» Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Pfarrkirche Kreuzauffindung (Hl. Kreuz) in Schönfeld.

St. Laurentiuskirche Drosendorf

OT Drosendorf
Hollfeld

Informationen zur St. Laurenziuskirche in Drosendorf können Sie sich » hier anschauen.

Bartholomäusspital in Hollfeld

Hollfeld
Am Spitalplatz

Weitere Informationen zum Bartholomäusspital können Sie » hier aufrufen.

Das Bartholomäusspital wurde im Jahre 1464 von dem Freiherrn Werner von Aufseß für kranke und arme Leute gestiftet. Früher lag es außerhalb der Stadtmauer und war der Stadtverwaltung von Hollfeld unterstellt. Dem heutigen 1664 errichteten Bau wurde 1709 die Kapelle angefügt. Mit seinem Testament vom 05.09.1837 ernannte der Hollfelder Bürgermeister Lorenz Schmötzer das Spital zu seinem Haupterben (Schmötzer´sche Stiftung). Aufnahme in das Spital hatten Personen mit gutem Leumund und die arm, alt und nicht seßhaft waren. Die Anzahl war auf 5 bis 12 Personen begrenzt. Später wurden Pfründner bestimmt, das heisst, dass berechtigte Personen ein Tagegeld erhielten. Außerdem fanden regelmäßig Gottesdienste in der Kapelle statt.
Heute wird das Bartholomäusspital nicht mehr genutzt und wird demnächst saniert.

Friedenskirche

Hollfeld, Stephanusstraße 2
Gottesdienst: Sonntag
8.45 Uhr bzw. 10.00 Uhr im monatlichen Wechsel mit Krögelstein

Kindergottesdienst jeden 1. und 3. Sonntag im Monat um 10.00 Uhr

Evangelische Kirche Krögelstein

OT Krögelstein
Gottesdienst: Sonntag
8.45 Uhr bzw.10.00 Uhr im monatlichen Wechsel mit Hollfeld
Kindergottesdienst jeweils 14tägig um 9.30 Uhr im Jugendheim

» http://www.kirche-kroegelstein.de

Krippenausstellungen

Suchen nach:

Kontakt | Impressum | Stadtplan | Sitemap | Textversion | Mobile WebSite | Datenschutz